anwendungsbereiche

Der ganzheitliche Ansatz und die somit systemische Wirkungsweise ermöglichen der Osteopathie ein breit gefächertes Feld an Indikationen:

  • Probleme im muskoloskelettalen Bereich; Bsp.: Gelenkschmerzen, Bewegungseinschränkungen
  • Kopfschmerzen, Tinnitus, Schwindel
  • Probleme der Zahnokklusion, Kieferprobleme
  • Haltungsveränderungen, Asymmetrien im Wachstum; Bsp.: Skoliosen, Seitbevorzugung beim Säugling, Trichterbrust
  • Organ- und Stoffwechselbeschwerden; Bsp.: Gastritis, rezidivierende Blasenentzündung, Verstopfung, zystische Fibrose
  • Probleme des Nerven- und Gefäßsystems; Bsp.: renaler Bluthochdruck, Carpaltunnelsyndrom, Ischialgie
  • psychische Belastungen oder Erkrankungen; Bsp.: Burn out, emotionale Überforderung
  • etc.

Diese Aufzählung stellt Möglichkeiten dar.

Die Osteopathie hat nicht den Anspruch in jedem Fall eine Heilung erzielen zu können, sondern möchte den Patienten in Richtung Selbstheilung unterstützen.