Was ist Osteopathie?

Die Osteopathie stellt eine manuelle Methode zur Befundung und Behandlung eines Menschen in seiner Gesamtheit von Körper, Geist und Seele dar. Um diesem systemischen Aspekt gerecht zu werden beinhaltet die osteopathische Heilmethode 3 große Bereiche:

  • craniosacrale Therapie
  • parietale Osteopathie
  • viszerale Osteopathie

Durch die patientenindividuelle Kombination von Techniken und deren achtsame Anwendung ergibt sich eine Verbesserung auf struktureller, funktioneller, dadurch auch auf psycho-emotio-sozialer Ebene.

Um diese neue Freiheit zu erhalten können Lebensveränderungen wie mehr Bewegung, Ernährungsumstellungen oder Entspannungstechniken nötig sein.

In Summe verhelfen die achtsamen und präzisen Impulse des Osteopathen und die Bereitschaft des Behandelten zu Veränderung dazu, dass das Potential der Selbstheilung wieder wirksam wird.